ÖBB: Neue E-Ladestation am Bahnhof Klosterneuburg-Kierling

ÖBB: Neue E-Ladestation am Bahnhof Klosterneuburg-Kierling

Die ÖBB haben mit ihrem Kooperationspartner Smatrics eine E-Ladestation am Bahnhof in Klosterneuburg-Kierling in Betrieb genommen. Den Kundinnen und Kunden stehen zwei Lademöglichkeiten für ihr Elektrofahrzeug zur Verfügung.
Die E-Ladestation befindet sich bei der Park & Ride-Anlage beim Bahnhof und ist die perfekte Verbindung zweier umweltfreundlicher Verkehrsmittel: Bahn und E-Auto. Pendlerinnen und Pendler können künftig mit ihrem Elektroauto die erste und letzte Meile zurücklegen, auf die Bahn umsteigen und dabei die E-Ladestation am Bahnhof nutzen.

Nachhaltigkeit für die „erste und letzte Meile“

Als größter E-Mobilitätsanbieter des Landes ist es selbstverständlich Ziel der ÖBB, das generelle Angebot von E-Mobilität auszubauen. Die berühmte "erste und letzte Meile" soll auf nachhaltige Weise die gesamte Reisekette - am besten CO2-neutral - schließen. Zum Laden wird ein Typ 2 Ladekabel benötigt. Der Ladeplatz kann genutzt werden, solange eine aufrechte (Zahl-)Verbindung zur Ladestation vorhanden ist, auch wenn das Elektroauto bereits vollgeladen ist. Die Kosten an den ÖBB Ladestationen betragen für Kundinnen und Kunden mit einer ÖBB Ladekarte derzeit 0,50 EUR pro Stunde. Die ÖBB-Ladekarte ist unter oebb.smatrics.com erhältlich.

ÖBB: E-Mobilität seit über 100 Jahren

Die ÖBB sind bereits seit mehr als einem Jahrhundert Österreichs größter Anbieter im Bereich der E-Mobilität. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Hauptstrecken elektrifiziert. Im vergangenen Jahr hat die ÖBB-Infrastruktur AG ihre Bahnstromversorgung auf 100 Prozent grünen Bahnstrom umgestellt. Der Strom, der unsere Züge, unsere Fahrgäste und Güter bewegt, stammt zur Gänze aus erneuerbaren Energieträgern.

Source of information

ÖBB & Profibusiness.world

Date

20.02.2019

Gallery

Page generated in 2.2657 seconds.
Redakční systém teal.cz naprogramoval Vítězslav Dostál