Bezirksmuseum 3: Lesung „Die 40 Tage des Musa Dagh“

Bezirksmuseum 3: Lesung „Die 40 Tage des Musa Dagh“

Das Bezirksmuseum Landstraße (3., Sechskrügelgasse 11) lädt am Dienstag, 22. Jänner, zur ersten Veranstaltung in der beliebten Reihe „Literarischer Jour-fixe“ in der Saison 2019 ein. Beginn der Zusammenkunft von diskussionsfreudigen Leserinnen, Lesern, Literatinnen und Literaten ist um 19.00 Uhr. Ausgerichtet wird der Abend von der Obfrau des Kultur-Vereins „Roncalli“ und bewährten Museumsmitarbeiterin Ingeborg „Ibo“ Steyer. Bei dem Beisammensein steht ein Buch von Franz Werfel im Blickpunkt: „Die 40 Tage des Musa Dagh“.

In diesem großen historischen Roman erzählt Franz Werfel die Geschichte des Armeniers Gabriel Bagradian, der sich nicht vom Osmanischen Reich gewaltsam vertreiben lassen möchte. Mit zahlreichen Landsleuten zieht Bagradian zum Hausberg Musa Dagh und leistet dort Widerstand gegen die Türken. Sabine Stadler trägt bewegende Auszüge aus dem Band vor. Hernach ist eine Diskussion über Armenien geplant. Der Zutritt zu dem Lese- und Gesprächsabend ist gratis. Spenden für das Museum nehmen die ehrenamtlichen Bezirkshistoriker (Museumsleiter: Herbert Rasinger) aber gerne an. Beantwortung von Anfragen: Telefon 4000/03 127 und E-Mail bm1030@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Landstraße:
www.bezirksmuseum.at
Ingeborg Steyer, Verein „Roncalli“:
www.dastrok.at/www/main_ron_5.htm
Kulturelle Angebote im 3. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/landstrasse/

Source of information

Magistrat der Stadt Wien & Profibusiness.world

Date

21.01.2019

Facebook

Page generated in 1.8401 seconds.
Redakční systém teal.cz naprogramoval Vítězslav Dostál